Gesamtwertung







Gewicht

5/5


  • Gewicht: 122 g
  • Maße: 5,8 x 10 x 2,3 cm
  • 5/5


  • Gewicht: 104 g
  • Maße: 9,2 x 5,2 x 2,2 cm
  • 5/5


  • Gewicht: ca. 200 g
  • Maße: 9,7 x 2,9 x 5,9 cm
  • 5/5


  • Gewicht: 125g
  • Maße:10,04 x 5,9 x 2,15 cm
  • 5/5


  • Gewicht: 2,5 Kg
  • Maße: 32,4 x 20 x 9 cm

  • Sensor

    5/5


  • 20 Megapixel
  • 12-fach optisch Zoom
  • 24-fach ZoomPlus
  • opt. Bildstabilisator
  • 4/5


  • 18 Megapixel
  • 10-fach optisch Zoom
  • 20x Klarbild-Zoom
  • 4/5


  • 16,1 Megapixel
  • 5-fach optischer Weitwinkel-Zoom
  • 3/5


  • 16 Megapixel
  • 5-fach optisch Zoom
  • 2/5


  • 5 Megapixel
  • 8-fach digital Zoom

  • Besondere Eigenschaften

    5/5


  • Intelligent IS, so sind Ihre Bilder und Videos immer optimal scharf
  • Lieferumfang umfasst zusätzlich: Handschlaufe
  • HD Filmaufnahmen möglich
  • Smart-Auto stellt alle Bildparameter für eine optimale Fotoqualität automatisch ein
  • 5/5


  • BIONZ X Bildprozessor mit besonders schneller Bildverarbeitung
  • Wifi Funktion für alternative Bildübertragung
  • Inteligenter Automatikmodus für 44 vorprogrammierte Szenen
  • Inklusive Handgelenkschlaufe
  • 5/5


  • HD Videoaufnahme möglich
  • Einfachautomatik mit vorprogrammierten Motivprogrammen
  • Betrieb durch Akku ODER Baterie möglich
  • Inklusive Tasche und Batterien
  • 5/5


  • Motivautomatik
  • Inklusive Tasche und Handschlaufe
  • HD Videoaufnahme möglich
  • 4/5


  • Bis zu 3 Meter wasserdicht
  • Vorprogrammierte Motivprogramme
  • Betrieb mit Baterien

  • Leistung

    5/5


  • Display: 6,8 cm
  • Auflösung: 20 Megapixel
  • 5/5


  • Display: 6,8 cm
  • Auflösung: 18 Megapixel
  • 4/5


  • Display: 6,7 cm
  • Auflösung: 16 Megapixel
  • 4/5


  • Display: 6,86 cm
  • Auflösung: 16 Megapixel
  • 2/5


  • Display: 6 cm
  • Auflösung: 5 Megapixel

  • Preis-Leistung

    5/5


  • Preislich Mittelklasse dabei überragende Leistung
  • Canons IXUS schlägt die Konkurenz klar und ist dabei nichtmal die teuerste Kamera. Klare Kaufempfehlung!
  • 5/5


  • Sonys DSC ist zwar etwas teurer, schneidet aber bis auf kleine Schwächen im Bereich Zoom ebenfalls hervorragend ab
  • Hier bezahlt man auch für die Marke. Sony liefert dafür aber für ca 150€ eine TOP Kamera!
  • 5/5


  • Nikon ist bekannt für die Herstellung hochwertiger Kameras. Diese Eigenschaft besitzt der Hersteller jedoch eher im Bereich Spiegelreflex. Im Digitalkamera Test schneidet Nikon nicht ganz so gut ab.
  • Aufgrund des vergleichsweise niedrigen Preises sind wir aber der Meinung, dass hier ein Top-Markengerät für vergleichsweise wenig Geld zu kriegen ist. Kaufempfehlung!
  • 4/5


  • Mit ca 60€ liegt der Newcomer von Medion im unteren Mittelfeld was den Preis angeht.
  • Die Kamera zeigt einige Schwächen, stellt aber im Prinzip ein solides Gerät dar. Preis und Leistung stimmen zum größten Teil überin!
  • 4/5


  • Der Sonderling unter unsern Testgeräten. Die Rollei ist eher was für spezielle Einsatzzwecke, ferner für wilde Abenteuer.
  • Wasserresistenz und Batteriebetrieb bestätigen unsere Annahme. Bildqualität und Leistung an sich haben da absoluten Nachrang, für 50€ kann man aber auch hier nicht sonderlich meckern.

  •  

    Nikon Coolpix

    Ab 62,87€


    Rollei Sportsline

    Ab 50,20€




    Digital – das bedeutet?

    Der entscheidende Unterschied zwischen einer herkömmlichen (analogen) und einer digitalen Kamera ist die Art und Weise, wie Bilder erstellt werden. Während beim klassischen Fotografieren ein Abbild des im Sucher sichtbaren auf Film "gebrannt" wird, liest die Digitalkamera mithilfe verschiedener Werkzeuge das aktuell anvisiert Sichtbare aus und erstellt mithilfe von digitalen Parametern ein Abbild des Ganzen. So "malt" die Digitalkamera eine direkte Kopie dessen, was beim Auslösen der Fotografie im sucher erkennbar ist.

    Es versteht sich von selbst, dass bei der digitalen Fotografie so ein Ergebnis entsteht, dass ebenso schnell wie es erstellt wurde bei Nichtgefallen auch wieder gelöscht werden kann, während bei der klassischen Fotografie Film belichtet wurde, der nun verbraucht und nicht erneut verwendbar ist.

    Digitale Fotografie bedeutet auch, dass Filme und Bilder die mithilfe der Digitalkamera produziert wurden, ohne weiteres per Kabel, Bluetooth oder Wlan auf andere Datenträger übertragen werden können. Das gängigste Speichermedium ist dabei die SD-Karte, die über viel Speicherplatz verfügt und nur wenig Platz benötigt.

    Digitale Spiegelreflex oder "Digicam"

    Bei dieser Frage scheiden sich die Geister. Kleine, handliche Digicams passen in die Hosentasche und verzeihen Unfälle und Stöße gegen Gehäuse und Objektiv eher als ihre großen Spiegelreflex-Geschwister. Auf der anderen Seite ist die Bildqualität einer ausgewachsenen Spiegelreflexkammera in den wenigsten Fällen mit der einer Digicam zu vergleichen. Auch die Einstellungsmöglichkeiten im Bereich der Spiegelreflexfotografie sind deutlich umfangreicher und geben Raum, für eigene Nuancen und Wünsche.

    Im Großen und Ganzen lässt sich dabei folgendes sagen. Wer viel fotografiert und dabei Wert auf professionelle Fotografie legt, wird in jedem Fall mit einer Spiegelreflexkamera glücklicher werden als mit dem kleinen Geschwister, der Digicam. Dabei muss sich der Besitzer einer solchen Kamera jedoch mit dem lästigen Herumtragen einer Kameratasche (für Objektiv etc.) und der vergleichsweise großen Kamera selbst arrangieren.

    Digicams sind klein und handlich. Für Hobbyfotografen, die im Urlaub Schnappschüsse machen wollen reicht eine solche Kamera völlig aus, in der Regel sind kleine Digicams auch deutlich billiger als ausgewachsene Spiegelreflexkameras.